Ein Tag der Inspiration. Zum Vernetzen, Debattieren und auch zum Feiern! Für Menschen wie Sie, die stillen Heldinnen und Helden im Land.

Freitag, 14.10.2022

Festspielhaus Baden-Baden

FORUM

10:00 - 16:00
Symposium
Fachgespräche
Marktplatz

ABENDKONZERT

19:30 - 21:00
Festliches Konzert
„Sans Frontières"

Heimat ist dort, wo wir verantwortung übernehmen!

Ob im Sportverein oder in der Flüchtlingshilfe, in der freien Kulturgruppe oder im karitativen Bereich: Wir sind davon überzeugt, dass Demokratie in den Gemeinden und Städten vor Ort gestaltet wird und dort ihren gesellschaftlichen Zusammenhalt entwickelt. 

Wir laden Sie ein, zusammen mit hochkarätigen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft sowie mit mehr als 1000 Ehrenamtlichen über gesellschaftliches Engagement in Vereinen, Initiativen, Kultur- und Glaubensgemeinschaften, Zünften und Kommunalpolitik zu diskutieren. Feiern Sie zusammen mit uns und unseren Gästen beim 1. Forum für Gesellschaftlichen Zusammenhalt unser aller Engagement, zu dem auch Sie einen wichtigen Beitrag leisten.

Die Tickets sind kostenlos jedoch aus Platzgründen begrenzt. Wir wollen das Forum insbesondere für ehrenamtlich engagierte Menschen öffnen. Bitte füllen Sie bei Interesse an einer Teilnahme das Teilnahmeformular aus. Unter allen Einsendungen verlosen wir 200 Tickets.
Klaus Nussbaum
Geschäftsführender und persönlich haftender Gesellschafter der Nussbaum Mediengruppe

„Lassen Sie uns gemeinsam
an einer besseren
Welt wirken.“

Klaus Nussbaum
Ehrensenator der Hochschule für Musik in Karlsruhe

Forum

Frieden ist nicht die Abwesenheit von Konflikten, sondern die Fähigkeit, mit Diversität und Meinungsvielfalt so umzugehen, dass niemand daran Schaden nimmt oder zugrunde geht.

Foto: Laurence Chaperon

Symposium

10:00 - 13:00 Uhr

In Gesprächsrunden diskutieren wir aktuelle Themen aus der Welt des ehrenamtlichen Engagements. Teilnehmende sind Vertreterinnen und Vertreter aus Ehrenamt, Politik, Wirtschaft und Gemeinwesen. Bereits zugesagt haben:

Foto Prof. Monika Grütters: Christof Rieken | Foto Evelin KönigIris Rothe

Landschaft des Ehrenamts

Diskussionsrunde 1

Alle loben das gesellschaftliche Engagement, aber wer hat heute noch Zeit dafür? Traditionelle Strukturen werden brüchig, viele wollen sich nur noch zeitlich begrenzt engagieren, Engagierte werden sogar angefeindet. Wie lassen sich gewachsene und neue Strukturen stärken?

Die resiliente Gesellschaft​

Diskussionsrunde 2

Corona hat uns daran erinnert, dass wir den gesellschaftlichen Selbstschutz vernachlässigt haben, nicht nur im medizinischen Bereich. Ohne engagierte Bürgerinnen und Bürger wären diese gesellschaftlichen Herausforderungen nicht zu bewältigen, auch künftige Krisen nicht.

Keep cool. Wie können wir die Klimaziele erreichen?

Diskussionsrunde 3

Die Sorge um Natur und Umwelt kam über die Bürgerinnen und Bürger in die Politik. Welche Impulse kann das Ehrenamt heute – da die Zeit drängt – gegen den Klimawandel geben?

Mittagessen

13:00 Uhr

Marktplatz des Engagements

13:00 - 16:00 Uhr

Lassen Sie sich inspirieren und knüpfen Sie neue und alte Kontakte. Der „Marktplatz des Engagements“ vernetzt gute Ideen.


Gemeinnützige Organisationen, Stiftungen, Vereine, Initiativen
und Projekte stellen sich vor und bieten ihr Netzwerk an.
Hier kommen Sie mit allen ins Gespräch.

Workshops

14:30 - 16:00 Uhr

In unseren Workshops bekommen Sie praktische Tipps und Hinweise, die Sie in Ihrer ehrenamtlichen Arbeit direkt umsetzen können.

- begrenzte Platzkapazitäten -

Abendkonzert

Den Abschluss des Tages möchten wir gemeinsam mit Ihnen musikalisch begehen, denn die Kunst ist ein universelles Ausdrucksmittel jenseits der individuellen Sprache. Musik kann Menschen zusammenbringen in einem friedlichen Miteinander. Musik ist weltumspannend. Individualität und Gemeinschaft finden in ihr ihren Ausdruck. Musik gibt Heimat.  

Frieden ist nicht die Abwesenheit von Konflikten, sondern die Fähigkeit mit Diversität und Meinungsvielfalt so umzugehen, dass niemand daran Schaden nimmt oder zu Grunde geht.  

Sektempfang

18:30 Uhr

Festliches Konzert
„SANS FRONTIÈRES – Grenzenlos Für Frieden und Freiheit“

19:30 Uhr

Konzert über Frieden und Freiheit, Heimat und Wanderungen von Studierenden und AbsolventInnen der Hochschule für Musik Karlsruhe.

Konzeption und Regie: Prof. Enno-Ilka Uhde
Dramaturgie: Leonie Klein
Produktion: Industrial Theater

Die Sehnsucht nach Frieden und Freiheit, nach einem Ort der inneren und äußeren Heimat ist dem menschlichen Dasein eigen. Diese Sehnsucht spiegelt sich in den Klängen und Bildern dieses Abends wider.

Freuen Sie sich auf einen unvergesslichen Abend mit dem bekannten Schauspieler Richy Müller und den Solistinnen und Solisten:

Yukari Fukui (Sopran - Japan), Mariko Lepage (Sopran - Frankreich), Hanno Müller-Brachmann (Bassbariton - Deutschland), Liangliang Zhao (Bass - China), Simon Höfele (Trompete - Deutschland), Leonie Klein (Schlagzeug - Deutschland), Benedict Kloeckner (Violoncello - Deutschland), Franziska Lee (Klavier - Korea), Hsu-Chen Su (Klavier - Taiwan), Will Sanders (Niederlande) mit dem Horn-Ensemble der Hochschule für Musik Karlsruhe

Jetzt für kostenlose Tickets bewerben

Nachhaltiger Besuch

Jeder Besucher und jede Besucherin des Forums für Gesellschaftlichen Zusammenhalt setzt ein Zeichen zum Schutz der Natur. Denn: für jeden Teilnehmenden lässt Nussbaum einen jungen klimaresistenten Baum im Stadtwald Spaichingen pflanzen. Junge Stieleichen und Hainbuchen werden 1.700 Fichten ersetzen, die von Dürre, Sturm und Insektenbefall unwiederbringlich geschädigt sind.

Die Pflanzaktion ist Teil des Projekts „ZukunftsWald – 100.000 Bäume für Baden-Württemberg“. Die Nussbaum Stiftung setzt in Zusammenarbeit mit der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald e.V. dieses anspruchsvolle Ziel bis 2030 um. Damit soll ein Beitrag geleistet werden, den Zustand der Wälder in der Heimat zu verbessern. Unseren Wald zu schützen und Menschen für seinen Schutz zu begeistern, ist eine der wichtigsten Aufgaben, die sich Nussbaum als Ziel gesetzt hat. Seit 2021 wurden für den ZukunftsWald bereits mehr als 20.000 junge Bäume gesetzt.

Als Erinnerung an diese Pflanzaktion erhält jede Besucherin und jeder Besucher im Anschluss an die Veranstaltung eine persönliche Urkunde für den gesetzten Baum.

Anfahrt

Festspielhaus
Baden-Baden

Beim Alten Bahnhof 2, 76530 Baden-Baden

Partner

Großer Dank gilt unseren Partnern.